Privileged Access Management: Cybersecurity der Zukunft

Die Zahl der Datenschutzverletzungen und erfolgreichen Angriffe nimmt ständig zu. Immer mehr Unternehmen bekommen die verheerenden Auswirkungen von Datenschutzverletzungen zu spüren. Eine robuste Cybersicherheitslösung zur Erkennung und Abwehr von Angriffen ist die beste Maßnahme, die Unternehmen ergreifen können, um Datenschutzverletzungen zu verhindern. Privileged Access Management (PAM) bietet genau die Funktionen und Vorteile, die Unternehmen benötigen, um sich zu schützen.

Ihr Unternehmen mit PAM schützen

PAM hilft Unternehmen, sich gegen den versehentlichen oder vorsätzlichen Missbrauch von privilegiertem Zugriff zu schützen, indem es die Autorisierung und Überwachung von privilegierten Benutzern optimiert und vereinfacht. Die Kontrolle und Überwachung des Zugriffs von privilegierten Benutzern auf die wichtigsten Daten und Systeme im Unternehmen ist der beste Weg, um Angriffe zu verhindern.

Das größte Risiko geht von sog. Privilegierten Benutzern aus. Diese verfügen über privilegierte Konten, die ihnen vollständigen Zugriff auf Ihre IT-Infrastruktur ermöglichen, um diese auch zu warten. Diese Konten können internen oder externen Mitarbeitern gehören und ermöglichen ihnen die Verwaltung von Betriebssystemen, Netzwerkgeräten, Anwendungen, industriellen Steuerungssystemen und IoT-Geräten. In einigen Fällen gibt dieser uneingeschränkte Zugriff den Nutzern die Möglichkeit, alle Modifikationen oder Änderungen, die sie am System vorgenommen haben, zu verschleiern – ein nützlicher Trick für Cyberkriminelle.

Aufgrund ihres hochrangigen Zugriffs sind privilegierte Konten für Hacker äußerst wertvoll. Sie können mithilfe von Malware oder Phishing-Techniken Anmeldeinformationen stehlen und sich dann unbemerkt in Ihre Infrastruktur einschleichen, um Ihre wichtigsten Systeme und Daten zu zerstören.

Die Herausforderung

Die sich ständig verändernde Natur großer Unternehmen verwandelt die Verwaltung privilegierter Konten in eine besondere Herausforderung. Organisationen müssen in der Lage sein, sich an neue Geräte, Anwendungen, Technologien und Mitarbeiter anzupassen und gleichzeitig eine hohe Sicherheit zu gewährleisten. Um dieses hohe Sicherheitslevel aufrechtzuerhalten, benötigen Unternehmen eine einfache Möglichkeit, um:

Die Lösung

PAM vereinfacht die Verwaltung sich verändernder IT-Infrastrukturen, indem es Unternehmen die Tools zur Verfügung stellt, die sie benötigen, um den Zugriff zu beschränken, zu widerrufen und zu überwachen. Diese Lösungen bestehen aus drei Hauptkomponenten: einem Access Manager, einem Sitzungsmanager und einem Passwortmanager. Alle drei Komponenten arbeiten zusammen und gewährleisten so einen umfassenden Unternehmensschutz.

Zugriffsverwaltung / Access Management

Die Zugriffsverwaltung – auch Access Management genannt – ermöglicht es Administratoren, genau zu sehen, wer auf Systeme und Daten zugreift, so dass sie Schwachstellen erkennen und Bedrohungen verhindern können. Es versorgt alle Anwender mit einer zentralisierten Lösung, die einen einzigen https-Zugangspunkt verwendet (um die potenzielle Angriffsfläche zu verringern), um auf alle benötigten Systeme und Daten zuzugreifen.

Vorteile:

Sitzungsmanagement

Das Sitzungsmanagement – hilft Administratoren, den Zugriff auf das System in Echtzeit zu kontrollieren. Es lässt sich in andere Sicherheitstools wie SIEM-Systeme (Security Information and Event Management), SAO-Lösungen (Security Automation and Orchestration) und IDS (Intrusion Detection Systems) integrieren, um Angriffe zu erkennen und zu stoppen, sobald sie auftreten.

Die Lösung enthält außerdem ein unveränderliches Protokoll, um die Einhaltung von Vorschriften zu vereinfachen. Administratoren werden alarmiert, wenn verdächtige Aktivitäten auftreten oder wenn privilegierte Benutzer verbotene Aktionen durchführen. Die Sitzungen können dann entweder manuell von Administratoren beendet werden oder der Sitzungsmanager kann dies automatisch tun.

Vorteile:

Password Manager

Der Password Manager – unterstützt die Implementierung von Best Practices für Passwörter und stellt sicher, dass alle Passwörter in einem sicheren Tresor verschlüsselt werden. Eines der größten Insider-Risiken ergibt sich aus der Weitergabe, der Eskalation oder dem Missbrauch von privilegierten Zugangsdaten. Die Gewährleistung der Passwortsicherheit ist der einfachste Weg, dieses Problem zu bekämpfen. Ein Passwort-Manager verhindert den direkten Zugang zu kritischen Systemen und reduziert damit die Angriffsfläche erheblich. Administratoren können die Verwaltung und den Austausch von Kennwörtern problemlos automatisieren und haben gleichzeitig die vollständige Kontrolle und Nachverfolgung aller Anmeldeinformationen.

Vorteile:

Das Fazit

Privileged Access Management ist eine sehr mächtige und leistungsstarke Cybersicherheits-Lösung, die die meisten Cyberkriminelle abschreckt und veranlasst, sich lieber einem Ziel zuzuwenden, das keine PAM-Lösung einsetzt. Die Integration von PAM als Unteraspekt des übergreifenden Identitäts- und Zugriffsmanagements (IAM) gewährleistet eine automatisierte Kontrolle der Benutzerbereitstellung sowie bewährte Sicherheitsverfahren zum Schutz aller Benutzeridentitäten. Die PAM-Sicherheit kann auch in Security Information and Event Management (SIEM)-Lösungen integriert werden. Dadurch entsteht ein umfassenderes Bild von Sicherheitsverletzungen, an denen privilegierte Konten beteiligt sind, und das IT-Sicherheitspersonal erhält einen besseren Überblick über Sicherheitsprobleme, die korrigiert werden müssen oder die eine zusätzliche Analyse erfordern.

Das macht das Privileged Access Management nicht nur zu einem Mehrwert für das Unternehmen, sondern auch zu einem wertvollen Tool zur Umsetzung von Compliance-Anforderungen. Darüber hinaus ist PAM ein wirksames Instrument, um Cyberkriminelle fernzuhalten und interne Mitarbeiter, die Gefahr laufen, ihren privilegierten Zugang zu missbrauchen, zu Compliance-konformen Verhalten zu zwingen.

Wir meistern diese Herausforderungen mit Ihnen!

Unsere kostenfreien Webinare im Bereich: Berechtigungen

23 August 2022 /

10:00 -

12:30

CYBERDAY, wir zeigen Ihnen die größten Probleme und stellen in mehreren Kurzvorstellungen die Lösungen vor:
Sicher in der Krise durch Compliance und dem nötigen Schutz

30 August 2022 /

10:00 -

11:00

PAM = Minimierung der Risiken durch privilegierte Benutzerkonten.
PAM schafft umfassende Transparenz und Kontrolle bei kritischen Systemzugriffen. Jederzeit und lückenlos auditierbar.

30 August 2022 /

14:00 -

15:00

IAM versus ARM – Standortbestimmung und kundenspezifische IST-/ZIEL-Analyse

6 September 2022 /

10:00 -

11:00

Die Schlüsselrolle der Zugriffssteuerung für die Unternehmenssicherheit –
Sichern Sie sich ab und lösen Sie dieses Problem mit einem modularen IAM-IDM

6 September 2022 /

14:00 -

15:00

Wie rechnet sich eine Identity- & Access Management–Lösung und warum ist diese heute keine never ending story mehr:
Eine Wirtschaftlichkeits- und Nutzenbetrachtung aus der Praxis

11 Oktober 2022 /

10:00 -

11:00

In 24 Stunden DS-GVO-konform analysieren, reporten, verbessern und sichern – Berechtigungsmanagement NOW und SCHWACHSTELLEN-ANALYSE VON ZUGRIFFSRECHTEN

25 Oktober 2022 /

10:00 -

11:00

Ein alter Hut und ein modernes Problem –
Wie starte ich ein erfolgreiches IAM/IDM-Projekt und was sollte ich beachten

25 Oktober 2022 /

14:00 -

15:00

Wie rechnet sich eine Identity- & Access Management-Lösung:
Eine Wirtschaftlichkeits- und Nutzenbetrachtung aus der Praxis

3 November 2022 /

10:00 -

11:00

In 24 Stunden DS-GVO-konform analysieren, reporten, verbessern und sichern – Berechtigungsmanagement NOW und SCHWACHSTELLEN-ANALYSE VON ZUGRIFFSRECHTEN

8 November 2022 /

10:00 -

11:00

Minimierung der Risiken durch privilegierte Benutzerkonten –
PAM schafft umfassende Transparenz und Kontrolle bei kritischen Systemzugriffen. Jederzeit und lückenlos auditierbar.